Schenkwaldspielschar

Ottmarsbocholt

Herzlich Willkommen bei der Schenkwaldspielschar Ottmarsbocholt

 logo

Der Rentmeister Schenkwald in der Davert

"Rentmeister was ick fröher maol, häff alle Buer'n bedruogen,
häff't Gaisken drückt, büs dat antlest de Düwel kamm gefluogen."


Vorstellungen verschoben

Eigentlich könnte der Vorhang – wie vorgesehen - aufgehen. Denn die Aktiven der Schenkwaldspielschar hatten sich bereits für ein Theaterstück entschieden. Und auch die Rollen waren bereits verteilt. Doch dann kam es anders: Aus familiären Gründen standen kurzfristig zwei Schauspielerinnen nicht mehr zur Verfügung, sodass sich die Spielschar zu einer Verlegung der für November geplanten Theateraufführungen entschied.
Zumal weiterhin auch noch die Corona-Auflagen Probleme bereiten, heißt es in einer Mitteilung. Es wäre nicht möglich gewesen, den Saal der Gaststätte Vollmer voll zu besetzen. Bis zum Frühling dürfte sich die Corona-Situation entspannt haben und auch die verhinderten Akteure sollten wieder zur Verfügung stehen, hoffen die Mitglieder der Schenkwaldspielschar.
Die Vorstellungen sind schon neu terminiert worden und sollen am 18., 19., 25., 26. und 27. März sowie am 1., 2. und 3. April über die Bühne, gehen. Die Vorstellungen am Freitag und Samstag beginnen jeweils um 19.30 Uhr. Für die Sonntagsvorstellungen öffnet sich der Vorhang um 16 Uhr. Im Herbst 2022 wollen die Mitglieder der Spielschar erneut auf die „Bretter, die die Welt bedeuten", teilen die Akteure weiter mit. 
(Quelle: Westfälische Nachrichten)


Unser Theaterstück 2021 2022:

"Keen betüdelt hier wen"

Eine plattdeutsche Kömödie in drei Akten von Bernd Kietzke

Eigentlich sollte ein 'Betreutes Wohnen' ein sorgenloses Dasein im Herbst des Lebens bedeuten. Doch was, wenn die beschauliche Idylle in Gefahr gerät? Dieser Frage müssen sich die Angestellten und Bewohner des Hauses „Herbstlaub“ stellen. Das Grundstück ist in das Visier eines gierigen Investors geraten, der weder vor Bestechung noch vor Intrigen Halt macht. Es entwickelt sich ein Kampf, bei dem keiner geschont wird und sich auch niemand scheut, übelste Methoden anzuwenden. Wer gedacht hat, die älteren Herrschaften würden sich in ihr Schicksal ergeben, wird von ihren aberwitzigen Ideen überrascht sein. Man kann für Geld zwar so einiges kaufen, aber echte Lebenserfahrung ist unbezahlbar!

Eine tolle Komödie mit einigen Überraschungen!


 
Gespielt wird an diesen 3 Wochenenden im 'Savour Gold' (ehemals Gasthof Vollmer)

18. und 19. März 2022
25., 26. u. 27. März 2022
1., 2. u. 3. April 2022

Termine für den Kartenvorverkauf werden rechtzeitig bekannt gegeben!